Kartographie

Geodäsie und Geoinformation: Was ist das?

 

Kartographie

Die Kartographie beschäftigt sich mit der Organisation und Präsentation raumbezogener Information. Sie ist eine Wissenschaft mit langer Historie, die trotzdem nichts von ihrer Aktualität verloren hat.

Schon immer gab es die Problemstellung, die Erdoberfläche oder Teile von ihr zweckgerichtet abzubilden, in der Regel auf das Medium Papier. Man denke etwa an Wegekarten zu Land und zu See, Nachweise für Besitz oder Nutzungsarten. Da die Erde keine Scheibe, sondern in erster Näherung eine Kugel ist, ist eine verzerrungsfreie Abbildung der Erdoberfläche in die Ebene unmöglich. Somit steht man vor dem klassischen Problem, für den jeweiligen Zweck eine sinnvolle kartographische Abbildung zu finden. Für die Seefahrt sind beispielsweise winkeltreue Karten von Vorteil, Besitzkarten sollten die Gegebenheiten hingegen flächentreu darstellen. Die entsprechenden mathematischen Abbildungsbeschreibungen sind Gegenstand der Kartographie.

Darüber hinaus beschäftigt sich die Kartographie aber auch mit der Art und Weise von Darstellungen, die zum einen dem darzustellenden Objekt, zum anderen dem Nutzer gerecht werden. Ein wichtiger Teilbereich bildet die Generalisierung von Karten, die immer dann notwendig wird, wenn raumbezogene Informationen (eventuell unter einem bestimmten Aspekt) möglichst wirklichkeitsgetreu, aber auch anschaulich und gut lesbar innerhalb der begrenzten Ausdehnung einer Karte zu visualisieren sind.

Die seit langem übliche Karte auf dem Medium Papier wird heute langsam aber stetig abgelöst durch das Sammeln und Ordnen aller kartographisch relevanten Informationen auf dem Computer bzw. in einer Datenbank und zwar in beliebiger, in der Regel höchstmöglicher Genauigkeit und Auflösung. Der Zugriff auf diese Informationen kann entsprechend dem speziellen Interesse des Nutzers gefiltert werden. Für die Ausgabe der Daten bieten sich in neuerer Zeit zahlreiche Medien an: Neben der traditionellen Papierkarte ist die Visualisierung auf dem Bildschirm mit variablem Maßstab (man denke an den Routenplaner im Internet) zu einer geschätzten Alternative geworden. Für Navigationssysteme wird die visuelle Darstellung meist noch durch eine Sprachausgabe unterstützt. Um vor allem dreidimensionale Informationen besonders plastisch und anschaulich zu visualisieren, finden in den letzten Jahren zusätzlich Verfahren der „Augmented Reality“ (erweiterte Realität) ihre Anwendung in der Kartographie.

Somit bildet die Kartographie eine vielschichtige Wissenschaft mit dem Auftrag, einen möglichst wirklichkeitsnahen und neutralen Blick auf unsere Welt zu bieten und dies durch die Verknüpfung von traditionellem Wissen mit modernsten Verfahren der Computertechnik zu erreichen.