Semizentral Hanoi

Lichtwiese

Lösungen für semizentrale Ver- und Entsorgungssysteme urbaner Räume

In schnell wachsenden Großstädten (Megastädten) stellt sich das Problem, dass die notwendige Infrastruktur (Energie, Wasser/Abwasser etc.) mit dem Wachstum der Städte durch Zuzug von Einwohnern nicht mithalten kann. So ergibt sich sehr oft die Notwendigkeit, dass Strom und Wasser kurzfristig abgestellt werden müssen und anfallende Abwässer aufgrund mangelnder Kläranlagenkapazität (wenn überhaupt vorhanden) ungereinigt in den aufnehmenden Wasserkörper abgegeben werden müssen. Vor diesem Hintergrund wurden von universitären Arbeitsgruppen Konzepte entwickelt, die Infrastruktur in Großstädten entsprechend dem Wachstum der Städte mitwachsen zu lassen. In diesem Forschungsprojekt wird die Umsetzung eines semizentralen Ver- und Entsorgungskonzepts am Beispiel der Stadt Hanoi untersucht. Hierbei steht die Realisierung einer Geodatenbasis zur Unterstützung der Raumplanung und Abwassertechnik im Vordergrund. Gleichzeitig werden die Möglichkeiten des Mobilen GIS zur optimierten Datenerfassung untersucht.

Projektwebseite

Die Beteiligten

Prof. Dr.-Ing. Peter Cornel
Fachgebiet Landmanagement / Geodätisches Institut der TU Darmstadt
Institut für kommunale Geoinformationssysteme (IKGIS) e.V.
Franziska-Braun-Straße 7
64287 Darmstadt
T: +49 (0) 6151 / 16-4566
F: +49 (0) 6151 / 16-4082
E: linke@geod.tu-darmstadt.de

Prof. Dr.-Ing. Martin Wagner
Fachgebiet Landmanagement / Geodätisches Institut der TU Darmstadt
Institut für kommunale Geoinformationssysteme (IKGIS) e.V.
Franziska-Braun-Straße 7
64287 Darmstadt
T: +49 (0) 6151 / 16-4566
F: +49 (0) 6151 / 16-4082
E: linke@geod.tu-darmstadt.de

Prof. Dr.-Ing. Hans Joachim Linke
Fachgebiet Landmanagement / Geodätisches Institut der TU Darmstadt
Institut für kommunale Geoinformationssysteme (IKGIS) e.V.
Franziska-Braun-Straße 7
64287 Darmstadt
T: +49 (0) 6151 / 16-4566
F: +49 (0) 6151 / 16-4082
E: linke@geod.tu-darmstadt.de

Die Förderer

BMBF-gefördertes Projekt,

Bundesministerium für Bildung und Forschung